• Ballonfiesta, Leipzig

  • GTM Mega Slide, Sparkassen CrossDeLuxe

  • Neubau TRIAS, Leipzig

  • Sanierung Veneziaquartier, Leipzig

Gerüstverkleidung

Besonders bei Baustellen in dicht bewohnten Bereichen wie der Innenstadt von Leipzig fallen sie immer wieder ins Auge: die Gerüstverkleidungen. Es handelt sich hierbei um eine spezielle Leistung der Gerüstbau-Branche, die zum Bereich der Einhausungen zählt. Ein Gerüst wird dabei komplett "eingekleidet" zum Schutz nach innen und nach außen.

Die Gerüstverkleidung dient sowohl der Sicherheit der Arbeiter wie der vorbeigehenden Passanten - und auch der Werbung. Der vorrangige Zweck einer solchen Konstruktion ist der Wetterschutz. Dabei geht es nicht nur darum, die dort tätigen Handwerker vor Witterungseinflüssen zu schützen. Damit verbunden ist die Möglichkeit, in den Wintermonaten durchzuarbeiten, um den Terminplan für die Baumaßnahme und den vorgesehenen Kostenrahmen einzuhalten: Verzögerungen kosten Geld. Gerade in harten Wintermonaten gab es vor der Entwicklung von Gerüstverkleidungen noch ärgerliche und teure Verzögerungen.

Netze und Planen gegen Gesundheitsgefahren

Inzwischen hat sich die Technik zielgenau weiterentwickelt. Geht es vornehmlich um den Schutz der Arbeiter vor Absturz, kleidet ein Netz das Gerüst ein. Es sorgt auch dafür, dass kein Material oder Handwerkszeug nach unten fällt: Das stellt beim Bauen im Bestand eine Gefahr für die Menschen dar, die an der Baustelle vorbeigehen. Die Vorschriften dafür finden sich in den deutschen und europäischen Industrienormen  DIN EN 1263. Sie definieren zum Beispiel die Maschengrößen bei solchen Gerüstverkleidungen. Den korrekten Umgang damit wie Anbringung und mehr beschreiben unter anderem die Regeln der Berufsgenossenschaft Bau.

Einen Schutz gegen Witterungsbedingungen bieten Netze allerdings noch nicht - hierfür kommen Planen an einem Gerüst zum Einsatz. Sie erlauben das Arbeiten unter extremen Witterungsbedingungen und besitzen weitere Vorzüge. Sie sorgen dafür, dass Lärm, Staub, Licht und Schmutz von der Baustelle nicht nach außen dringen. Besonders wichtig ist das bei Arbeiten, die mit Gesundheitsgefahren einhergehen. Die Handwerker selbst tragen dafür die notwendige Schutzausrüstung, die unmittelbare Umgebung der Baustelle bekommt den Schutz durch die Planen. Das ist dann der Fall, wenn zum Beispiel Korrosionsschutzmittel aufgetragen werden oder eine Asbestsanierung stattfindet. Die Gerüstverkleidungen bestehen dann aus einer dünnen Schrumpffolie. Über den Prozess der thermischen Schrumpfung und dem Verschweißen der Folienbahnen entsteht eine hundertprozentige Abdichtung. Der Gesetzgeber und die zuständigen Bauämter schreiben bei absehbarer Gesundheitsgefährdung ein so konstruiertes Gerüst ausdrücklich vor. Diese Gerüstverkleidung kommt auch zum Einsatz beim Abdichten besonders sensibler Baustellen: Sie hält die Umgebungsluft fern, was bei Altbausanierungen in Leipzig durchaus notwendig sein kann.

Kassettenabdeckungen für robuste Anforderungen

Geht es um besonders robuste Anforderungen beim Gerüstbau, kommen Kassettenabdeckungen zum Einsatz. Sie dienen neben dem Wetter- auch noch dem Schlag- und Sichtschutz. Diese Qualität von einem Gerüst ist wichtig zum Beispiel bei Arbeiten in den Bergen, wo Steinschlag die Handwerker gefährdet. Und der Sichtschutz verhindert, dass während der Bauarbeiten Einblicke in das Gebäude möglich sind. Dafür gibt es beim Bauen im Bestand durchaus Gründe, wenn Privat- und Berufsleben in Teilbereichen der Immobilie während der Arbeiten weitergehen. Die Kassettenelemente bestehen in der Regel aus hartem Kunststoff oder Metall. Sie dienen nicht nur als Element von einem Gerüst sondern kommen zum Einsatz, wenn Fußgängertunnel oder Dachverbindungen erstellt werden. Auch der Einbruchsschutz kennt Kassettenelemente: Dort helfen sie bei der Herstellung einbruchshemmender Wände.

Werbung als Einnahmequelle

Gerüstverkleidungen dienen auch als Werbeträger - und das nicht nur in Leipzig. Gerade an  Großbaustellen mit riesigen Fassaden an stark frequentierten Wegen befinden sich manchmal Werbebotschaften: Sie erstrecken sich häufig über die gesamte Fläche der Netze oder Planen. Besonders an Ausfallstraßen ohne Sichteinschränkungen durch andere Gebäude ist die Werbung dann von weither sichtbar. Die Vermietung der Gerüstverkleidungen dafür bildet eine weitere Einnahmemöglichkeit für die Gerüstbau-Branche, ohne dass dafür besonders aufwendige Mehrarbeit nötig ist.

zurück

Kontakt

Gerüsttechnik

Markkleeberg GmbH

Schönauer Landstraße 111
04178 Leipzig
Telefon: 0341 350 26 10
Fax: 0341 3 50 26 11
office@gtm-gerueste.de