• Ballonfiesta, Leipzig

  • GTM Mega Slide, Sparkassen CrossDeLuxe

  • Neubau TRIAS, Leipzig

  • Sanierung Veneziaquartier, Leipzig

Arbeitsbühne: Ein Gerüst mit vielen Gesichtern für den zielgenauen Einsatz

Arbeitsbühnen GTM Gerüstbau

Die Arbeitsbühne ist eine der vielen Möglichkeiten im Gerüstbau, Menschen und Material zielgenau dorthin zu bringen, wo die Arbeit anfällt. Sie stellt eine Alternative zum Gerüst dar, das einen festen Standort besitzt. Diese Variante hingegen besitzt Rollen, ist also mobil und wechselt bei Bedarf schnell den Standort. Sie ist dort die richtige Lösung, wo die Stelle, an der gearbeitet wird, ständig wechselt, ein gutes Beispiel dafür sind Malertätigkeiten. Da die Anforderungen für Bau und Renovierung ständig andere sind, ziehen es die Unternehmen in diesen Branchen vor, ein solches Gerüst zu mieten, ob in Leipzig oder andernorts. So bekommen sie genau die Ausführung, die sie für ihre spezielle Anforderung benötigen.

Mit der Hubarbeitsbühne in die Höhe

Geht es darum, nur eine kleine Reparatur auszuführen, kommt eine Arbeitsbühne mit Niveauausgleich, eine Hubarbeitsbühne, manchmal nicht zum Einsatz. Ein Gabelstapler mit Arbeitskorb genügt dafür, lautet dann die Einschätzung.

Doch diese Konstruktion birgt viele Gefahren: Ein Fehlgriff des Fahrers an den Bedienungshebeln bringt den Kollegen im Arbeitskorb in Gefahr. Außerdem fehlt die Standsicherheit, wenn als Basis ausschließlich  Gabelstapler zur Verfügung stehen. Hier kommt als bessere Lösung die Hubarbeitsbühne ins Gespräch. Bei ihr befindet sich das Befehlspult in der Regel im Arbeitskorb, bedient von dem Arbeiter, der dem höchsten Risiko ausgesetzt ist. Es existieren zwei prinzipiell unterschiedliche Varianten:

Sicherheitsvorschriften beim Einsatz der Arbeitsbühne

Nur für den Höhenausgleich oder zusätzlich mit einer Auslegerfunktion. Bei letzterer Bauweise transportiert die Arbeitsbühne Menschen und Material auch in alle seitlichen Richtungen. Hierfür gibt es - eindeutiger als bei dem Gabelstapler mit Arbeitskorb - viele Sicherheitsvorschriften. Sie fordern von diesem Gerüst zum Beispiel eine geschlossene, ebene und rutschfeste Bodenfläche.

Geschlossen mit Öffnungen von maximal 15 Millimeter Größe deswegen, damit kein Werkzeug nach unten fallen kann. So fordert es die berufsgenossenschaftliche Vorschrift (BGV) in ihrer D-27-Richtlinie für Flurförderfahrzeuge im Bereich Transport und Distribution.

Weitere Vorgaben darin beziehen sich auf Umwehrung zum Schutz gegen den Absturz: Sie soll mindestens 1,10 Meter hoch sein. Für den Rückenschutz - also zum Hubarm hin, der die Arbeitsbühne hebt und steuert, ist ein engmaschiges Gitter von mindestens 1,80 Meter Höhe vorgeschrieben.

 

Gerüstbau-Angebot für viele Einsatzbereiche

Die Hubarbeitsbühne - in der Regel fahrzeuggestützt - gibt es in vielen Varianten für alle nur denkbaren Einsatzbereiche. Mit Gelenkarmbühnen ausgestattet, eignet sie sich für kurzzeitige Arbeiten an Bäumen, Lichtmasten oder Stromleitungen. Die Feuerwehr benutzt ein solches Gerüst für technische Arbeiten und Rettungseinsätze sowie zur Brandbekämpfung.

Anwendungsbeispiel

Bleibt eine Kletterbühne voraussichtlich länger an einem Ort zur Arbeit, kommt gerne die an einem Mast geführte Variante zum Einsatz: zum Beispiel bei Montagearbeiten an einer Gebäudefassade (mehr zu Fassadengerüsten). Ob in Leipzig oder andernorts: Diese Arbeitshilfen unterscheiden sich durch verschiedene, technische Ausführungen. Sie sind entweder fest mit dem Hebemechanismus verbinden oder frei verfahrbar. Dieses Gerüst funktioniert als Scherenbühne, Boomlifter oder Gelenk-Teleskop-Bühne. Sie ist auf einen LKW oder den Anhänger montiert, als Träger eignet sich auch eine Raupe, also ein Kettenfahrzeug, ebenso wie ein schienengebundenes Fahrzeug.

 

Hydraulische Stützen garantieren Standsicherheit

Handwerksbetrieben und kommunalen Dienstleistern genügen häufig schon eine Tragfähigkeit bis zu 200 Kilogramm und Höhen zwischen zwölf und 30 Meter. Eine hydraulische Arbeitsbühne gibt es aber auch mit einer Tragfähigkeit bis zu 8000 Kilogramm, die bei 40 Meter Reichweite bis in Höhen von über 100 Meter führt.

Sie kommt untern anderem im Kraftwerksbau oder bei der Installation und Wartung von Windkraftanlagen zum Einsatz. Entscheidend ist bei all diesen Ausführungen, die der Gerüstbau anbietet, die große Standsicherheit. Dafür sorgen bis zu vier hydraulische Stützen, die im voll ausgefahrenen Zustand - statisch betrachtet - die Standfläche von dem Trägerfahrzeug der Arbeitsbühne erhöhen. Entscheidend für die Einsatzbreite und die Leistungsfähigkeit von einem solchen Gerüst sind die Auslegersysteme. Das ist ein Teleskoparm ebenso wie es die Sonderbauarten Kurbelschwenktisch oder variabler Turm sind.

 

zurück

Kontakt

Gerüsttechnik
Markkleeberg GmbH

Schönauer Landstraße 111
04178 Leipzig

Telefon: 0341 350 26 10
Fax: 0341 3 50 26 11

office@gtm-gerueste.de