• Fassadenreinigung Marriot Hotel, Leipzig
    Fassadenreinigung Marriot Hotel, Leipzig
  • Sanierung Windmühlenstraße, Leipzig
    Sanierung Windmühlenstraße, Leipzig
  • Montage Wetterschutzdach, Leipzig
    Montage Wetterschutzdach, Leipzig

Überdachung im Gerüstbau

Überdachung im Gerüstbau

Die Überdachung im Gerüstbau spielt eine große Rolle. Denn die Überdachung ermöglicht es, Bauarbeiten unabhänig von Regen, Schnee oder Sonne durchzuführen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich dabei um Altbausanierung oder um einen Neubau auf der grünen Wiese handelt. 

Überdachung sorgen für Schutz und Sicherheit auf dem Bau

Die Überdachungen besitzen Vorteile und Funktionen mit einer großen Bandbreite:

✓ Schutz der Arbeiter vor Witterungseinflüssen
✓ unabhängiges Arbeiten auch bei Schnee oder Regen
✓ Planungssicherheit durch durchgängiges Arbeiten
✓ termingerechte Fertigstellung

überdachte Gerüste nach strengen Sicherheitsvorschriften

Ein Gerüstdach ist - wie alle Angebote und Tätigkeiten dieser Branche - strengen Sicherheitsauflagen unterworfen. Sie finden sich zum Beispiel in den Vorschriften der Berufsgenossenschaft (BG) und erfahren eine ständige Fortschreibung und Aktualisierung. Sie laufen parallel zur Entwicklung der Gerüstformen.

Die Überdachung von offenen Bauprojekten beginnt mit flächenorientierten Planen, befestigt an einfachen Rohrkonstruktionen. Sie schützen gegen Regen und mäßigen Wind, stoßen aber bei Schneefall und Sturmböen schon an ihre Grenzen.

Die wichtigste Aufgabe dieser Konstruktion ist aber der Wetterschutz. Das Gerüst soll daher so konstruiert sein, dass ein Arbeiten unabhängig vom den äußeren Bedingungen möglich ist. Dazu dienen stabile Überdachungen, die unter anderem gegen stärkeren Wind und Schneebelastung schützen. Dort, wo im Bestand gearbeitet wird, hüllt eine solche Konstruktion auch den Baukörper ein. Das ist notwendig bei größeren Renovierungen, bei denen Fassaden und Dachaufbau erneuert werden.

Auch nach Bränden oder Unwettern wird auf diese Weise mit einer Überdachung das Gebäude in Leipzig zum Beispiel vor noch mehr Schäden geschützt. Der überdachte Gerüstbau bringt weitere Vorteile. Bei der Altbausanierung sind es vielleicht wertvolles Werkzeug oder teures Material, das vor Regen und anderen Beeinträchtigen Schutz findet.

Überdachungen und Gerüstbauart

Wie die "Kopfbedeckung" bei einem Gerüst ausfällt, hängt von der Bauart ab. Ein tragender Aufbau mit einfachem Schutzdach besteht am besten aus Stahl: Dann ist die Konstruktion "aus einem Guss". Diese Vorgehensweise findet sich zum Beispiel bei Einrüstungen von Brücken.

Aus Stahl setzen sich auch provisorische Konstruktionen zusammen, die aus einfachen Stützen der Gerüstbauteile bestehen. Aus ihnen werden bei Bedarf vollverkleidete Wetterschutzhallen. Sie kommen häufig zur Anwendung bei Arbeiten an Dächern.

Für fahrbare Dachsegmente (mehr zu Rollgerüsten) empfiehlt sich Aluminium, weil es leichter und mobiler ist. Die Überdachungen von offenen Bauobjekten beginnen gerne mit einer Vormontierung am Boden. Arbeitsbühnen oder Kräne helfen anschließend dabei, sie segmentweise zu komplettieren.

Überdachungen im Bühnenbau

Überdachung im Bühnenbau

Auch bei temporären Bühnen für Großveranstaltungen außerhalb der dafür gebauten Arenen leisten Überdachungen gute Dienste. Sie schützen die Akteure und möglicherweise teure Instrumente bei einem Open-Air-Konzert  vor der Witterung. Auch das Publikum sitzt dabei lieber auf einer Gerüst-Tribüne mit Abschirmung: Sie hilft je nach Jahreszeit und Wetterlage gegen Regen oder Sonne. Statische Berechnungen sind dabei auf jeden Fall notwendig, das Regelwerk dafür schreibt das Deutsche Institut für Normung (DIN) vor. Dabei finden Gerüstbreite und Aufbauhöhe ebenso Berücksichtigung wie die Spannweite des Gerüstdaches und die Bekleidungsvarianten. Das Prüfprotokoll enthält dann zusätzlich Angaben wie zu Schneelasten.  

Interim Überdachung mit vielen Vorteilen

Die Überdachung ist in der Regel zeitlich befristet. Diese Interimskonstruktionen passen sich den Anforderungen zielgenau an. Es gibt sie zum Beispiel in Verbindung mit Wellblechen, die ein Gitterträgergerüst überdachen bei Bauvorhaben unterschiedlichster Art.

Dabei sind Spannweiten bis zu 27 Meter mit Zugband möglich. Andere Anbieter gehen bis zu 38 Meter Spannweite ohne Zwischenabstützung. Diese Überdachungen sind so stabil, dass sie - natürlich in Abhängigkeit von der Spannweite - Schneelasten bis zu 75 Kilogramm pro Quadratmeter tragen. Ein solches Gerüst besitzt leichte Öffnungsmöglichkeiten in der Überdachung. Dadurch erreicht der Kran mit Material und Werkzeug jede Stelle an diesem Gerüstbau. Das ist eine wichtige Qualität solcher Konstruktionen: Sie erleichtern die Arbeit auf den Baustellen, sorgen für Zeit- und Kostenersparnis - ob in Leipzig oder andernorts.

Kontakt

Gerüsttechnik
Markkleeberg GmbH

Schönauer Landstraße 111
04178 Leipzig
Telefon: 0341 350 26 10
Fax: 0341 3 50 26 11
office@gtm-gerueste.de