• Fassadenreinigung Marriot Hotel, Leipzig
    Fassadenreinigung Marriot Hotel, Leipzig
  • Sanierung Windmühlenstraße, Leipzig
    Sanierung Windmühlenstraße, Leipzig
  • Montage Wetterschutzdach, Leipzig
    Montage Wetterschutzdach, Leipzig

Treppenturm und Treppenanlage: Fluchtweg, Sicherheitsgarant und Kapazitätsvergrößerer

Treppenturm

Ein Treppenturm kommt im Gerüstbau immer dann zum Einsatz, wenn zusätzliche Fluchtwege oder behelfsmäßig und vorübergehend genutzte Aufstiegsmöglichkeiten erforderlich sind. Er dient im Prinzip der Kapazitätserweiterung. Dabei erleichtert er zum Beispiel die Arbeitswege der Handwerker oder den Transport von Handwerkszeug und Material zum Einsatzort.

Ob in Leipzig oder anderswo: Eine Treppenanlage findet sich als Alternative oder Ergänzung zum üblichen Gerüstaufstieg als innenliegender Leitergang in der Konstruktion. Sie wird also als Extrafeld vor das Gerüst montiert. Das bringt den Vorteil mit, dass der Arbeitsbereich auf jeder Gerüstlage frei bleibt: Der "Verkehr" auf dem Gerüst stört dann nicht den Arbeitsablauf. Zu empfehlen ist eine Treppenanlage bei Aufstiegshöhen von mehr als zehn Meter und inzwischen zumindest in Deutschland dafür sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Technische und juristische Definitionen

Die Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS 2121) von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin definieren technische Standards für einen Treppenturm. Sie gelten bei Rechtsstreitigkeiten als Grundlage der Urteilsfindung. Die TRBS 2121 fordern den Aufbau einer Treppenanlage auch bei sehr umfangreichen Arbeiten. Als Beispiele dafür nennen sie Fassadenverkleidung mit Vollwärmeschutz oder umfangreiche Dachsanierungen, bei denen das Gerüst den Zugang zur Dachfläche bildet.

Die Vorschrift erlaubt begründete Ausnahmen und den Einsatz von Leitern. Zum Beispiel dann, wenn Platzmangel den Aufbau einer Treppenanlage unmöglich macht beim Einrüsten von Industrieanlagen. Auch bei Arbeiten an Kirchen, wenn der Treppenzugang bis zur Dachtraufe führt, ist im Bereich der Turmspitze ein innenliegender Leitergang zulässig.

Die TRBS2121 erinnern zudem an allgemein gültige Regeln auch mit Blick auf den Treppenturm: Nur fachlich geschulte Handwerker dürfen ihn errichten, nur körperlich dafür geeignete Menschen ohne gesundheitliche Einschränkungen dürfen darauf arbeiten. Außerdem ist beim Gerüstbau generell der Blick auf Witterungsverhältnisse wichtig: Sie beeinträchtigen möglicherweise die Betriebssicherheit.

Einsatzfelder und Tätigkeitsbereiche

Ein Treppenturm führt übrigens nicht immer nur nach oben: Er dient auch als sicherer Zugang zu einer großen und vor allem tiefen Baugrube. Hier erfüllt eine solche Konstruktion den gleichen Zweck wie bei den Bauarbeiten, die nach oben führen: Sie dient als sicherer Weg für die Arbeiter und für den Transport von Material und Handwerkszeug in die Baugrube - nicht nur in Leipzig. Bei Arbeiten in einer Schleusenanlage führt diese Konstruktion ebenfalls nach unten. Selbstverständlich genügt sie auch den gleichen technischen Standards.

Eine Treppenanlage ist unverzichtbar, wenn zum Beispiel Arbeiten an der Unterseite von hohen Brücken erforderlich sind. Ein solches Gerüst führt dann vom Erdboden aus an die Brücke heran. Dann handelt es sich um einen Podesttreppenturm, der problemlos 40 Meter Höhe ermöglicht. So erreichen Ingenieure und Handwerker die Unterkonstruktion einer Brücke für Kontrollen und Reparaturen.

Großveranstaltungen und Sanierungen

Ein Treppenturm findet bei der Sanierung großer, öffentlicher Gebäude ebenfalls sein Einsatzfeld. Sind durch die Arbeiten Fluchtwege im Gebäude versperrt oder in ihrer Kapazität eingeschränkt, hilft dieses Gerüst an der Außenseite der Immobilie.

Es ersetzt dann vorübergehend das Treppenhaus zum Beispiel, wenn dort umfangreiche Arbeiten stattfinden. Unverzichtbar ist diese Konstruktion bei großen Veranstaltungen mit hoher Zuschauerzahl (siehe auch Bühnenbau) Zwar sind die halleninternen Fluchtwege natürlich so ausgelegt, dass sie im Normalfall ausreichen. Doch bei Sportveranstaltungen oder Rock-Konzerten kochen Emotionen bis weilen so hoch, dass Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt gerne mehr Wege aus der Halle möchten. Auch dann verrichtet der außen errichtete Treppenturm seinen Dienst.

Die Handwerker installieren ihn in diesem Fall so, dass er an normalerweise wenig genutzte Ausgänge anschließt. Ist die besucherstarke Veranstaltung beendet, wird er ebenso schnell von einem eingespielten Team in wenigen Stunden wieder abgebaut. Auch Arbeiten an Bahnhöfen erfordern manchmal Treppenanlagen, die zu Ausweich-Bahnsteigen führen. Dieses Gerüstbau-Angebot hilft zudem beim Überbrücken von Baustellen. Hier bildet das Gerüst dann die Zugangstreppe.

zurück

Kontakt

Gerüsttechnik
Markkleeberg GmbH

Schönauer Landstraße 111
04178 Leipzig

Telefon: 0341 350 26 10
Fax: 0341 3 50 26 11

office@gtm-gerueste.de