• Fassadenreinigung Marriot Hotel, Leipzig
    Fassadenreinigung Marriot Hotel, Leipzig
  • Sanierung Windmühlenstraße, Leipzig
    Sanierung Windmühlenstraße, Leipzig
  • Montage Wetterschutzdach, Leipzig
    Montage Wetterschutzdach, Leipzig

Sondergerüste und Spezialgerüste: Zielgenau angefertigt für die spezielle Herausforderung

Sondergerüste oder Spezialgerüste heißen alle Konstruktion für das Baugewerbe, die nicht "von der Stange" kommen. Sie rücken immer dann in den Blickpunkt, wenn Bau oder Sanierung seltene und sehr individuelle Anforderungen stellen.

Dann muss das Gerüst zielgenau darauf ausgerichtet werden. Das ist zum Beispiel der Fall bei Arbeiten in oder an Kirchen, beim Brückenbau oder bei der Anlagevon Liftanlagen und Seilbahnen in den Bergen. Dann bestimmt die Topografie von Gebäude und Gelände die Anforderungen an den Gerüstbau. Auch Städte mit viel historischer Bausubstanz wie Leipzig benötigen manchmal zur Sanierung dieser Architektur ganz besondere Gerüste.

Vorschriften für Sondergerüste

Eine technische und juristisch verbindliche Definition ausdrücklich für Sondergerüste gibt es nicht. Es gelten die Anforderungen des Deutschen Instituts für Normung (DIN) 4420, 4421 und 4422,die Anforderungen an alle Gerüstarten genau vorschreiben. Europaweit finden sich Angaben dazu in der EN 12811.

Spezialgerüste rücken dann ins Blickfeld, wenn keine Baustelle so ist wie eine andere. Sie umfassen zum Beispiel auch komplette Einhausungen von Bauvorhaben. Sie dienen dann dem Schutz von Menschen in der Umgebung vor Lärm oder gesundheitsschädlichem Staub, zum Beispiel bei Asbest-Sanierungen.

Dabei ermöglichen sie zum Beispiel, dass die ganz normalen Tagesgeschäfte inder Umgebung der Baustelle weiterlaufen. Ein solches Gerüst kommt auch dort zum Einsatz, wo wegendes nicht belastbaren Untergrundes eine Standkonstruktion nicht möglich ist. Dann bilden unteranderem spezielle Hängegerüste eine mögliche Lösung.

Besondere Aufgaben von Sonderkonstruktionen

Ihre herausragende Leistungsfähigkeit zeigen Spezialgerüste immer dann, wenn es um besondere Aufgaben geht, zum Beispiel als Industriegerüste. Hier benötigen die Auftraggeber oft Konstruktionen, die bereits durch Größe und Höhe alle gängigen Normen sprengen.

Dazu kommenhäufig noch Vorschriften, die sich auf Arbeits- sowie Umweltschutz beziehen und noch eine weitere Anforderung: Die normalen Produktionsabläufe außerhalb der Baustelle auf dem Betriebsgeländesollen in vollem Umfang weitergehen. Brückengerüste bilden die größte Herausforderung für die Gerüstbaubranche.

Das sind innerstädtische Anforderungen wie der Schilderbau über eine Straße in Leipzig, ohne den Verkehr zu behindern. In den Bereich der Sondergerüste fallen auch Lehrgerüste. Heute kommen sie zum Einsatz bei modernen, selbsttragenden Betonkonstruktionen mit großen Spannweiten. Es handelt sich dabei um ein Gerüst, das mit der Schalung die Form des geplanten Bauvorhabens vorgibt. Es bleibt so lange stehen, bis die Betonkonstruktion sich verfestigt hat.

Die Vorgehensweise mit Hilfe eines Lehrgerüsts zählt heute zu modernen Bauweisen, besitzt aberhistorische Wurzeln in vorindustrieller Zeit. Bei der Erstellung von Bögen und Gewölben bildetedas hölzerne Lehrgerüst die Grundlage. Darauf mauerten Handwerker die Bausteine und entfernten diehölzerne Schalung, wenn das Baumaterial die erforderliche Festigkeit erreicht hatte. Das Lehrgerüst wurde dann vorsichtig abgesenkt und die Statik von Bögen und Gewölben ermöglichte diesich selbst tragende Qualität.

Herausragende Beispiele

Besonders herausgefordert ist der Gerüstbau auch bei anderen Arbeiten. Zum Beispiel bei der Sanierung von Kirchen: Hier passen sich die Spezialgerüste an den Baukörper an. Dabei wartenschwierige Aufgaben: hohe Türme, verwinkelte Architektur, komplizierte und kleinteilige Dachaufbauten. Das alles geschieht noch unter dem Aspekt, dass an dem Gebäude etwas reparatur- odersanierungsbedürftig ist - andernfalls würden keine Sondergerüste benötigt.

Der Gerüstbau muss hier also zudem Gebäudeschäden berücksichtigen, die Auswirkungen auf die Konstruktion haben. Dann kommt zum Beispiel ein freistehendes Gerüst ins Spiel. Besteht keine Möglichkeit der Verankerung, sichert Ballast die Standfestigkeit der Konstruktion. Für Spezialgerüste bevorzugen Unternehmendie Modulbauweise.

So lassen sich einzigartige Anforderungen mit der bereits bekannten Belastbarkeitder Bauteile und ihres Aufbaus miteinander kombinieren. Auf diese Weise entstehen Sondergerüste als Hochwasserstege. Stehen Bauarbeiten in den Bergen an, zum Beispiel für Lifte und Pistenrestaurants in den alpinen Skigebieten, sind fast immer Spezialgerüste erforderlich. Hierberücksichtigen die Statiker auch das Berggefälle, den Untergrund und die klimatischen Umstände. Schnee und Starkwinde bilden Belastungen, die zwingend ein Sondergerüst erfordern.

 

zurück

Kontakt

Gerüsttechnik
Markkleeberg GmbH

Schönauer Landstraße 111
04178 Leipzig

Telefon: 0341 350 26 10
Fax: 0341 3 50 26 11

office@gtm-gerueste.de 


GTM Gerüste
GTM Gerüste