• Fassadenreinigung Marriot Hotel, Leipzig
    Fassadenreinigung Marriot Hotel, Leipzig
  • Sanierung Windmühlenstraße, Leipzig
    Sanierung Windmühlenstraße, Leipzig
  • Montage Wetterschutzdach, Leipzig
    Montage Wetterschutzdach, Leipzig

Raumgerüst: Arbeitshilfe unter dem Dach und zwischen Wandkonstruktion

Das Raumgerüst kommt bei Tätigkeiten innerhalb eines Gebäudes zum Einsatz. Es entsteht mit Blick darauf, wo das Gerüst den Handwerkern einen Zugang zu den Arbeitsbereichen ermöglichen soll: zum Beispiel unter dem Dach oder zwischen den Wandkonstruktionen.

Innengerüst mit besonderen Anforderungen

Im Gegensatz zu dem Aufbau an der Außenseite von Gebäuden kalkulieren die Fachleute hier keine Windlasten mit ein: Im Rauminneren existieren sie nicht - egal ob in Leipzig oder andernorts. Beim Aufbau von einem Raumgerüst handelt es sich um eine eher flächenorientierte Konstruktion, so erklärt sich die ebenfalls genutzte Bezeichnung Plateaugerüst.

 

Raumgerüst - Abgrenzung zu Außengerüsten

Der Gerüstbau an der Außenseite von Gebäuden strebt mehr eine Längenorientierung an. Raumgerüste kommen zum Einsatz, wenn in hohen Hallen oder historischen Gebäuden Arbeiten zur Sanierung und Erweiterung oder zum Umbau nötig sind. Sie entstehen häufig als flexible Modulgerüste:

Diese Elemente ermöglichen einen schnellen Auf- und Abbau, sind daher zeit- sowie kostensparend. Die Gerüsttreppen bilden ein wichtiges Zubehör, damit die Handwerker schnell dort sind, wo die Arbeiten stattfinden.

Weitere Bauteile von einem Raumgerüst für Innenraumarbeiten sind Trägerstützen und Schalungsträger. Sie erhöhen die Tragfähigkeit der Konstruktion und erlauben es, größere Lasten wie Handwerkszeug und Verarbeitungsmaterial darauf zu lagern.

Standsicherheit und Verankerung

Die technischen und rechtlichen Vorschriften für die Anforderungen definieren verschiedene Kapitel der deutschen und europäischen Normen (DIN und EN) 4420. Sie schreiben zum Beispiel das Verhältnis der Raumgerüst-Höhe zur Aufstellfläche vor, eine entscheidende Rechengröße für die Standsicherheit.

Lassen sich diese Normen wegen fehlender Voraussetzungen nicht einhalten, kommen andere Stabilisierungselemente zum Einsatz. Sie sind auch erlaubt, wenn das Raumgerüst im Gebäudeinnern über zwölf Meter Höhe hinaus wächst. Dafür gibt es Sicherheitselemente wie abspannen, verankern oder abstützen.

Sie sind in der DIN/EN 4420 ebenso definiert wie Verstrebungen oder Aussteifungen dieser Gerüste. Weitere Vorgaben darin beziehen sich auf den Gerüstbelag und die Auflagerung der Längsträger. Der Gerüstbau erstellt diese Konstruktionen für Innenraumarbeiten in den Lastklassen drei bis sechs. Sie definieren eine Belastbarkeit, die zwischen zwei und sechs Kilonewton pro Quadratmeter (kN/qm) liegt.

Herausforderung und Lösung für Raumgerüste

Das Raumgerüst ist manchmal eine besondere Herausforderung für die Fachfirmen. Zum Beispiel dann, wenn in einer Kirche Innenraumarbeiten anfallen. Hier verengen Säulen, Bögen und Simse das große Volumen des Gotteshauses, ähnlich wie bei der Restaurierung von Burgen und Schlössern in Leipzig.

Das Gerüst passt sich an diese Gegebenheiten wie geschwungene Decken an: Das Raumgerüst "schwingt" dann mit. In großen Industriegebäuden schränkt die technische Ausrüstung der Werkhalle die Möglichkeiten der Gerüstbauer manchmal ein. Ein Modulgerüst - wegen seiner variablen Möglichkeiten in der Branche gerne als Allrounder bezeichnet - macht jedoch jeden Punkt der Innenräume erreichbar.

Arbeitsflächen lassen sich damit in Abständen von zwei Meter schaffen - aber auch mit nur einem halben Meter Abstand. In Industriehallen sind manchmal Höhenunterschiede zu überbrücken. Das Raumgerüst benötigt dann an einer Stelle vielleicht sieben Meter Höhe - aber an einer anderen zwölf Meter. Die Fachleute machen es möglich.

Innengerüst auch für Außenbarbeit

Manchmal steht der Gerüstbau vor einer ganz besonderen Aufgabe. Zum Beispiel, wenn Gebäudevorsprünge an der Außenfassade einer Immobilie Sanierung oder Reparatur benötigen. Dann ist es bisweilen - technisch wie betriebswirtschaftlich - sinnvoller, die dafür notwendige Konstruktion innen zu errichten mit einem Ausleger nach draußen zur Fassade.

In diesem Fall handelt es sich fachsprachlich um ein Raumgerüst - auch wenn es für Außenarbeiten entsteht. In einer erweiterten Ausführung dient das Gerüst unter anderem als Podest zum Absetzen von Lasten.

Die Fachleute in Leipzig bauen bei Bedarf auch diese Ausführung. Eine andere Funktion ist die als Schutzgerüst, damit Handwerker während laufender Kranarbeiten nicht unter der schwebenden Last stehen: Die Gefahr, dass eingehängte Lasten sich lösen und abstürzen, ist auch bei sorgfältiger Einhaltung aller Sicherheitsvorgaben nie ganz auszuschließen.

 

zurück

Kontakt

Gerüsttechnik
Markkleeberg GmbH

Schönauer Landstraße 111
04178 Leipzig

Telefon: 0341 350 26 10
Fax: 0341 3 50 26 11

office@gtm-gerueste.de